Sicherheit

Springen ist cool und gesund, aber springe sicher!
Sport treiben ist gesund, aber es können immer Verletzungen entstehen; dies gilt auch für das Springen in unserem Jump XL-Trampolinpark. 

Das musst du tun:
Lies und verstehe die Spielregeln, schau dir das Lehr-Video genau an und befolge die Anweisungen des Jump XL-Teams. Um euch auf die Verletzungsrisiken hinzuweisen, muss eine Erklärung unterschrieben werden, worin du angibst, dass du die Spielregeln kennst und außerdem bestätigst du, dass du weißt, dass mit dem Springen Risiken verbunden sind. 

Jump XL-Aktion:
Supervision durch das Jump XL-Team, Kontrolle mittels eines Kamerasystems. 

Die Trampolinanlagen von Jump XL wurden in den Niederlanden hergestellt, wobei die EN-1176-10-Norm, die EN 13219-Norm und der amerikanische ASTM-Standard als Leitfaden verwendet wurden. Die Jump XL-Arenen wurden außerdem durch den TÜV zertifiziert. 

Verletzungsgefahr

Jumpen in einem Jump XL-Trampolinpark ist nahezu ungefährlich. Unsere Trampoline, unsere Pillow Pit (großer Airbag) und die Verwendung aller anderen Apparate und Geräte ist nicht gefährlicher als andere Extremsportarten. Der aktuelle Sicherheitsscore bei Jump XL liegt bei99,983 %, das bedeutet, dass 0,017 % der Jumper Pech hat und sich eine Verletzung zuzieht. 
Unsere Trampoline erfüllen die höchsten Sicherheitsnormen, unsere Trainer sind gut geschult und die Qualität der Trampoline ist sehr hoch. Hergestellt in den Niederlanden steht schließlich für die höchste Qualität. Die Jumper müssen sich natürlich an die Regeln halten und den Sicherheitsanweisungen der Aufsichten gut folgen. Nichtsdestotrotz können wir nicht alle Risiken beseitigen, bei Sport und Spiel besteht schließlich immer ein Verletzungsrisiko.

Eine im Jahr 2012 in den USA durchgeführte Untersuchung zeigt, dass Trampolinspringen nicht besonders gefährlich ist. Die beigefügte Abbildung zeigt den Vergleich von Trampolinspringen mit anderen Sportarten.

title