Regeln und FAQ

Jumpen in unseren Trampolinparks geschieht freiwillig und vollkommen auf eigenes Risiko. Wir erwarten, dass du dabei unsere Anweisungen und Sicherheitsregeln befolgst, die dir sofort beim Eintreten in unsere Jump-Zentren erklärt werden. 

Die Regeln in unseren Trampolinparks bestehen zu deiner eigenen Sicherheit und zur Sicherheit von Anderen. Das sind die wichtigsten Vorschriften:

  • Springen ist nur für Menschen mit einer guten Gesundheit erlaubt
  • Spring auf den Springfeldern und nicht auf den harten Paddings (Seitenkanten)
  • Spring und lande auf zwei Beinen. Für eine sichere Landung, lande auf beiden Füßen, mit den Beinen etwas auseinander, gebogenen Knien und mit nach vorn gestreckten Armen 
  • Nur eine Person pro Trampolinfeld
  • Wenn du fällst, halte deine Arme dicht am Körper und versuche, das Kinn gegen die Brust zu drücken. Das verhindert Verletzungen an Armen, Ellbogen und Schultern
  • Nimm auf dem Trampolin Rücksicht auf Andere. Nur Tricks ausführen, wenn in der Jump-Arena Platz ist.
  • Jumpen unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten ist verboten
  • Nimm keine harten, scharfen Gegenstände mit auf die Trampolins, sondern bewahre diese sicher auf 

Häufig gestellte Fragen

  • Ab welchem Alter ist Jumpen geeignet 
    • Jumpen auf den weichen und soliden Jump XL-Trampolinen kann man in jedem Alter, die Intensität des Jumpens hängt vom Alter und der Kondition einer Person ab. Die Allerkleinsten (ab 1 Jahr) finden es schon toll, auf den weichen Trampolinfeldern zu rollen oder zu krabbeln und für die Ältesten können spezielle Seniorenstunden auf den Trampolinen gegeben werden.
    • Kleine Kinder dürfen nur unter Begleitung in den Jump-Arenen spielen. Im Zeitplan der Parks siehst du die Unterrichtsstunden und Aktivitäten für alle Zielgruppen. 
  • Welches ist das Höchstalter
    • Es gibt kein Höchstalter und solange jemand eine gute Kondition hat und keine körperlichen Probleme, die das Jumpen behindern, ist er/sie herzlich willkommen. 
  • Kann jeder zum Jumpen kommen oder muss man bereits Übung haben
    • Jumpen ist für jeden geeignet, es sind keine speziellen Qualitäten dafür nötig. Während der „Free Jumping“-Öffnungszeiten sind die Jump-Arenen für jeden offen, ungeachtet des Niveaus. Für geübte Jumper, z.B. Turner oder Free Runner, ist es vielleicht schlauer, ihre Übungen während der etwas ruhigeren Zeiten oder in den Unterrichtsstunden zu absolvieren. 
  • Gibt es ein Höchstgewicht, um springen zu dürfen 
    • Menschen aller Gewichtsklassen sind willkommen, um zu springen, die Trampoline sind von hochwertiger Qualität und halten das ohne Probleme aus.  
  • Wie erfahre ich, welche Kurse und welche speziellen Aktivitäten in meiner nahegelegensten Jump XL-Niederlassung geboten werden? 
    • Jede Jump XL-Niederlassung hat ihre eigene Zeitplanung und organisiert selbst Kurse und Aktivitäten für bestimmte Zielgruppen. Wähle unter „Standorte und Preise“ die Niederlassung deiner Wahl.
  • Müssen die Tickets immer reserviert werden
    • Angesichts dessen, dass Trampolinspringen unwahrscheinlich populär ist und demnach viele Menschen um dieselbe Zeit zum Jumpen kommen wollen, ist es vernünftig, immer im Voraus zu reservieren. So bist du sicher, dass dein Trampolin reserviert ist. Wähle unter „Standorte und Preise” die Niederlassung deiner Wahl.
  • Wie sind die Öffnungszeiten 
    • Die Öffnungszeiten sind bei jeder Jump XL-Niederlassung verschieden. Wähle unter „Standorte und Preise” die Niederlassung deiner Wahl.
  • Wieviel Menschen können gleichzeitig springen 
    • Wir handhaben eine praktische Faustregel, um die maximale Kapazität zu bestimmen: eine Person pro Trampolinfeld. Angesichts dessen, dass die Größen der Jump-Arenen unterschiedlich sind, wechselt auch die maximale Anzahl von Personen, die gleichzeitig springen können. Es geschieht übrigens aus Sicherheitsgründen, dass jede Jump-Arena eine maximale Kapazität hat. Und jeder kann frei vom einen zum anderen Trampolinfeld springen. 
  • Mehr Informationen über Kinderfeste
    • Jede Jump XL-Niederlassung stellt selbst ihre Arrangements, wie Kinderfeste, zusammen. Schau bei der Niederlassung deiner Wahl nach, welche Möglichkeiten dort bestehen. Wähle unter „Standorte und Preise“ die Niederlassung deiner Wahl.  
  • Wie lange vorher musst du anwesend sein 
    • Es ist sinnvoll, mindestens 15 Minuten bevor du mit deiner Jump-Session beginnst, anwesend zu sein. Bevor du beginnen kannst zu jumpen, erhältst du erst noch eine Erklärung zu den Sicherheitsanweisungen.  
  • Müssen Eltern/Begleiter auch Eintritt bezahlen 
    • Nein, natürlich nicht, nur die Jumper bezahlen Eintritt. Eltern und Begleiter sind herzlich willkommen, sich alle Jumps und Tricks anzusehen.