Sicherheit und Regeln

Springen ist toll und gesund, aber achte auf die Sicherheit! Wie bei anderen Sportarten besteht auch hier eine Verletzungsgefahr. Um dieses Risiko zu minimieren und damit das Jumping weiterhin jedem Spaß macht, haben wir ein paar von uns allen einzuhaltende Regeln aufgestellt.

Was du tun musst:

Lies und verstehe die Spielregeln, sieh dir das Anleitungsvideo genau an und befolge die Anweisungen des Jump XL-Teams. Im Video wird unter anderem auf Verletzungsrisiken hingewiesen. Anschließend muss eine Erklärung unterschrieben werden, worin du angibst, dass du die Spielregeln kennst und dass du weißt, dass mit dem Springen Risiken verbunden sind.

 

Was Jump XL tut:

Aufsicht durch das Jump XL Team, Kontrolle mittels eines Kamerasystems.

Die Trampolinanlagen von Jump XL wurden in den Niederlanden hergestellt, wobei der BSI PAS 5000 als Leitfaden diente. Darüber hinaus beteiligen sich Jump XL und der Trampolin-Anbieter ELI Play aktiv am Normungsausschuss Sicherheitstrampolinenparks (NEN Delft) und sind damit auch im Europäischen Normenausschuss für Trampolinparks aktiv.

 

VERLETZUNGSGEFAHR

Jumpen in einem Jump XL Trampolinpark ist nahezu ungefährlich. Die aktuelle Sicherheitsquote bei Jump XL beträgt 99,983 %. Das heißt, dass das Verletzungsrisiko minimal ist.

Unsere Trampoline entsprechen den höchsten Sicherheitsnormen, unsere Trainer sind gut geschult und die Qualität der Trampoline ist sehr hoch. Made in The Netherlands steht schließlich für höchste Qualität.

Die Jumper müssen sich selbstverständlich an die Regeln halten und die Sicherheitsanweisungen der Aufsichtspersonen befolgen. Nichtsdestotrotz können wir nicht alle Risiken beseitigen. Bei Sport und Spiel besteht schließlich immer ein gewisses Verletzungsrisiko.

Regeln

  • Jumpen dürfen nur Menschen mit einer guten Gesundheit.

  • Jumpen ist nur auf den Springfeldern und nicht auf den härteren Paddings (Seitenrändern) erlaubt.

  • Immer mit zwei Beinen springen und landen. Um sicher landen zu können, landest du auf beiden Füßen, mit leicht gespreizten Beinen, gebogenen Knien und nach vorn gestreckten Armen.

  • Nicht mehr als eine Person pro Trampolinfeld.

  • Wenn du fällst, hältst du deine Arme dicht am Körper und versuchst du, das Kinn an deine Brust zu drücken. So werden Verletzungen an Armen, Ellbogen und Schultern verhindert.

  • Nimm beim Trampolinspringen immer Rücksicht auf Andere. Stunts nur ausführen, wenn in der Jump Arena genug Platz dafür ist.

  • Jumpen unter Einfluss von Alkohol, Drogen und Medikamenten ist verboten.

  • Nimm keine harten oder scharfen Gegenstände mit auf die Trampoline, sondern bewahre diese sicher auf.